So wie bereits in den letzten Jahren ist die Veterinärverwaltung auch wieder 2018 auf der FOIRE AGRICOLE präsent.

Im Interesse der Lebensmittelsicherheit und der Verbraucher sowie des Tierschutzes stehen die Mitarbeiter der Veterinärverwaltung den Organisatoren, den Vereinen und Ausstellern mit Rat und Tat zur Seite, damit die Verpflegung von bis zu 37 000 Besuchern, bei zu erwartenden sommerlichen Temperaturen reibungslos über die Bühne geht. In der Tat keine kleine Aufgabe.Eine professionelle Einstellung der Lebensmittelanbieter, qualitativ hochwertige Lebensmittel aus kontrollierter Herkunft, Informationsversammlungen und Kontrollen der Verkaufsstände und der sechs Restaurants während des ganzen Wochenendes geben dem Besucher die nötige Sicherheit.Weil die Veterinärverwaltung neben der Lebensmittelsicherheit auch die zuständige Behörde in Sachen Tierschutz ist, werden ihre Mitarbeiter auch verstärkt das Wohlergehen der ausgestellten Tiere überprüfen und falls nötig eingreifen, um Verbesserungen zu veranlassen.Um die Sicherheit der Tiere während der gesamten Dauer der Veranstaltung zu gewährleisten, ist ein eigens für die FOIRE AGRICOLE zusammengestellter Veterinärnotdienst aus freiwilligen, praktizierenden Tierärzten zusammen mit der Tierambulanz des 112 und der Veterinärverwaltung abrufbereit, um im Notfall eingreifen zu können.

>> Mitteilung der Veterinärverwaltung